Die Ausstattung mit fluoreszierenden und retroreflektierenden Warnflächen ist in einer eigenen „Schulranzen-Norm“, DIN 58124, festgelegt.  Sie bestimmt, wie groß der Flächenanteil beider Materialien sein muss: 10 % der sichtbaren Ranzenfläche müssen retroreflektieren, 20 % fluoreszieren.

Scout zum Beispiel: Alle Scout Schulranzen erüllen mit gelben oder orange-roten Warnflächen die DIN 58124 in vollem Umfang. Scout Schulranzen mit andersfarbig fluoreszierenden Warnflächen (z. B. Pink) erhöhen ebenfalls die Sichtbarkeit des Kindes im Straßenverkehr, diese Farben sind jedoch in der aktuellen DIN 58124 nicht definiert.

marke_sicherheit

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Fehler: View f4bbd5556h existiert möglicherweise nicht