Blog

Der Grüffelo

So kennen und lieben die Kinder ihn: Schreckliche Hauer, eine giftige Warze und feurige Augen – so grässlich wird uns der Grüffelo, das Monster im gleichnamigen Kinderbuch, beschrieben.

Spannende geschichten, Grusel und Humor in Reimform sowie wichtige Botschaften fürs Leben verhalfen der fabelartigen Geschichte zu weltweitem Erfolg.

Schöpfer des beliebten Ungeheuers sind der Hamburger Illustrator Axel Scheffler sowie die Londoner Autorin Julia Donaldson.

Mittlerweile gilt „Der Grüffelo“ (1999) sogar schon als moderner Kinderbuchklassiker. 

Und jetzt gibt es den Grüffelo auch als Briefmarke!

Das Bundesministerium der Finanzen gab jetzt eine 70-Cent-Briefmarke mit der Abbildung des Grüffelos heraus, mit der Standardbriefe im Inland frankiert werden können.

Grüffelo Sonderstempel

Die Deutsche Post stellte das Postwertzeichen im Odysseum in Köln am 1. März 2019 vor.

Grüffelo Sonderstempel

Philatelisten und Interessierte, die nicht selbst vor Ort sein konnten und trotzdem gerne den Stempelabdruck hätten, wenden sich mit ihrem Stempelwunsch (innerhalb von 28 Tagen nach der ersten Verwendung des Stempels) schriftlich an die Deutsche Post AG, Niederlassung MULTIKANALVERTRIEB, Sonderstempelstelle, 92627 Weiden (für Briefe) oder Franz-Zebisch-Str. 15, 92637 Weiden (für Pakete).

Grüffelo Plüschtiere, Taschen, Bücher, Hörbücher, DVD usw. gibt es bei Storchmann Medien

Schreibe einen Kommentar